GARANTIE FÜR EINEN HOHEN QUALITÄTSSTANDARD

Die Partner der think [E] energy GmbH

Elbo-therm GmbH & Co. KG, Borken

Mit der Elbo-therm verbindet uns eine lang­jährige freund­schaftliche Partnerschaft. Es stand für uns außerfrage, mit einem der besten Hersteller von Infrarot-Heizelementen im deutschen Markt zusammenzuarbeiten. Geht es doch bei unserem think[RED]energy®-NIE­DER­TEM­PERA­TUR-Flächen­heizsystem um weitaus mehr, als um die bekannten Infrarot-Heizelemente.

Unsere Entscheidung, gemeinsam mit Elbo-therm an der Optimierung und Weiterentwicklung unseres think[RED]energy®-NIE­DER­TEM­PERA­TUR-Flächen­heizsystems zu arbeiten, hat sich als richtig und erfolgreich erwiesen. Hervorzuheben ist vor allen Dingen die Umsetzung unserer Idee, ein neues Heizregister für unsere Wärmewände, Wärmedecken und Nischenheizungen zu entwickeln. Diese Heizregister, die je nach Einsatzzweck mit unterschiedlichen Leistungen ausgestattet werden können, sind nicht nur die Basis für unsere Flächenheizungen, sondern auch für den Erfolg den wir am Markt haben.

Neben der kompletten Herstellung und Konfektionierung der Heizregister hat Elbo-therm auch die Verarbeitung unseres Hochleistungsdämmstoffes CALOSTAT®, ein Produkt der EVONIK Industries AG übernommen, mit dem die Heizregister zur Vermeidung von „hot-spots“ auf dem Außenmauerwerk zusätzlich gedämmt werden.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil unseres Niedertemperatur-Flächenheizsystems sind die Wärmeleisten. Diese von uns entwickelten und von der Fa. Küffner GmbH hergestellten weiß-eloxierten Aluminiumleisten werden ebenfalls von Elbo-therm komplett konfektioniert.

Ergänzt wird unser Flächenheizsystem, je nach Kundenwunsch, mit Infrarot-Heizelementen aus der Elbo-therm – Kollektion.

Alle Elbo-therm Produkte die wir einsetzen, unterliegen der elektrischen Einzelprüfung und werden nach CE-Standard gebaut. Die Garantiezeit beträgt 5 Jahre. Alle benötigten Materialien stammen aus deutscher Produktion. Somit wird der von uns vorgegebene hohe Qualitätsstandard erreicht und teilweise sogar überschritten.

Knauf Gips KG, Iphofen

Dass es uns gelungen ist, unseren „Wunschpartner“ in Sachen Trockenbau, die Firma Knauf Gips KG aus Iphofen, für uns zu gewinnen und so zu einer intensiven Zusammenarbeit zu kommen, hat uns nicht nur sehr gefreut sondern uns auch in erheblichem Maße motiviert.

Mit den neuestens Gipskartonplatten, die uns aus dem Hause Knauf für umfangreiche Materialtests zur Verfügung gestellt wurden, waren wir letztlich in der Lage sowohl in Sachen „großflächiger Wärmeverteilung“ als auch bei der „latenten Wärmespeicherung“ neue Wege zu gehen und die Maßstäbe für Niedertemperatur-Flächenheizungen neu zu definieren.

Für eine optimale und schnelle Wärmeverteilung unserer Wand- und Zimmerdecken-Heizungen setzen wir heute ausschließlich die von Knauf entwickelte Gipskartonplatte Thermoboard Plus GKF. Diese Platte wird bei Trockenbausystemen als Beplankung von Flächenheizsystemen eingesetzt, die eine gute Wärmeleitfähigkeit erfordern.

Wollen sie aus ihrer think[RED]energy®-NIE­DER­TEM­PERA­TUR-Flächen­heizung eine „Speicherheizung“ machen, dann kommt die Knauf – Comfortboard 23 zum Tragen. Mit dieser sehr speziellen Gipskartonplatte sind wir in der Lage Wärme über viele Stunden zu speichern.

Da wir unsere Heizregister auf das 62,5 cm-Rastermaß für Trockenbauwände und Decken festgelegt haben, ist die Montage der think[RED]energy®-NIE­DER­TEM­PERA­TUR-Flächen­heizung in kürzester Zeit vollzogen.

EVONIK Industries AG, Hanau

Wenn es um „Hochleistungs-Dämmstoffe“ geht, führt aus unserer Sicht kein Weg an dem von der EVONIK Industries AG entwickelten Dämmstoff CALOSTAT® vorbei. Dieser Dämmstoff mit einer Wärmeleitfähigkeit von 0,019 W / (m K) und gemäß DIN EN 13501-1 Baustoffklasse A (nicht brennbar) ist der optimale Dämmstoff für unsere Heizregister.

Durch die rückseitige Dämmung der Heizregister mit CALOSTAT® sind sogenannte „Hot-Spots“ im Bereich des Außenmauerwerks nahezu ausgeschlossen. Somit wird das Mauerwerk ausschließlich über die Warmluft im Hypokaustenbereich erwärmt und getrocknet. Je trockener das Außenmauerwerk umso größer der Wärmedurchgangswiderstand, umso geringer die Wärmeverluste.

Erste gemeinsame Projekte wurden durchgeführt. Unter anderem wurde ein 175 Jahre altes Fachwerkhaus im Ruhrgebiet heizungstechnisch saniert. Nachtspeicheröfen wurden ausgetauscht und das think[RED]energy®-NIE­DER­TEM­PERA­TUR-Flächen­heizsystem, gedämmt mit CALOSTAT® in Form von Wärmewänden und Nischenheizungen eingebaut. Abgerundet wurde das Heizsystem durch die think[RED]energy®-Wärmeleisten sowie Infrarot-Heizelementen aus dem Hause Elbotherm.