BREAKING NEWS 07.07.2016

Von der Umweltschutzheizung, der EnergieKonzeption HEiZUNG 4.0® und der Baumpflanzaktion

Unser Unternehmen hat in den letzten Jahren die Umweltschutzheizung der Zukunft entwickelt. Die effiziente, mit Ökostrom betriebene think[RED]energy® NIEDERTEMPERATUR-Flächenheizung reduziert CO2-Emissionen um bis zu 95 % und vermeidet Feinstaub zu 100 %.

Neben vielen anderen positiven Aspekten der Niedertemperatur-Flächenheizung bilden gerade diese beiden Werte die Grundlage für die EnergieKonzeption HEiZUNG4.0®.

Mit dieser Konzeption wollen wir den Sanierungsmaßnahmen im Bestand eine neue, umweltschonende Dimension verleihen. Das umfassende Produktspektrum, vom intelligenten Stromzähler über eine smarte Haussteuerung bis hin zu Wärme- und Strom-Speichertechnologien und PV-Anlagen, wird mit dazu beitragen neue Standards zu setzen.

Herzblattlinde Tilia cordata

Nun hat sich unser Unternehmen einer Umweltschutzaktion verschrieben, die allen Essener Bürgern zu Gute kommen soll.

Für jede Wohnung, jedes Gebäude, jedes Büro, jede Industriehalle, jeden Kindergarten, jede Schule oder sonstige kommunale Einrichtungen die wir innerhalb der Essener Stadtgrenze auf unser think[RED]energy®NIEDERTEMPERATUR-Flächenheizsystem umrüsten und somit massiv umweltschädliche und gesundheitsgefährdende Emissionen vermeiden, werden wir, in Absprache mit dem Grünflächenamt der Stadt Essen, einen Baum pflanzen. Zudem wollen wir, sofern der stolze Besitzer der Umweltschutzheizung Wert darauf legt, ihm den ersten Spatenstich bei der Pflanzaktion überlassen.

Die Idee, auch auf diese Art und Weise etwas für die Umwelt zu tun kam uns, als wir über den deutschen Wissenschaftsjournalisten Hoimar von Ditfurth diskutierten und uns an seine Aufforderung aus dem Jahr 1985 erinnerten. Der Titel seines damals erschienenen Buches „So lasst uns den ein Apfelbäumchen pflanzen – Es ist soweit“ hat uns im wahrsten Sinnen des Wortes elektrisiert.

Der Titel des Buches bezieht sich auf ein Martin Luther zugeschriebenes Zitat:
„Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich doch heute ein Apfelbäumchen pflanzen“.

Herzblatt-Lindenblatt der Tilia cordata

Es werden zwar keine Apfelbäumchen sein, die wir pflanzen werden um das Kohlendioxyd, das sich schon in der Luft befindet zu reduzieren, sondern Bäume der Art „Tilia cordata“(Herzblattlinde). Es ist uns wahrhaftig eine Herzensangelegenheit.

Wir haben uns in diesem Jahr für diesen Baum entschieden, da er aufgrund seiner ökologischen Eigenschaften, z.B. als wichtiger Nahrungslieferant für Bienen, zum Baum des Jahres 2016 gewählt wurde.

Dies soll unser Beitrag sein zur „Grünen Hauptstadt Europas im Jahr 2017“

In diesem Sinne.
Ihre think [E] energy GmbH

 

Haben Sie Fragen?